Hardware News

InWin 307 – Neues Gehäusedesign lässt RGB Träume wahr werden

Das InWin 307 sorgt für feuchte Höschen bei Fans von RGB-Beleuchtung. Der neue Midi-Tower macht praktisch die gesamte Frontfläche zu einer RGB-Spielwiese.

RGB-Beleuchtung in Gehäusen ist ja eigentlich schon ein alter Hut. Aber das was das InWin 307 hier bietet, habe zumindest ich, so noch nicht gesehen.

Denn was das 307 so besonders macht, sind die 144 adressierbaren RGB-LEDs, welche sich durch die hauseigene GLOW-Software ansteuern lassen. Über diese können 12 Effekte (Nachtlicht, Kerze, Himmel, Musik, Vortex, Funkeln, Zeittunnel, EKG, Bounce, Zeit, Sanduhr und Kreativmodus) ausgewählt und auf die Gehäusefront projiziert werden.

InWin 307 Case
Bildquelle: InWin Produktseite

Im Kreativmodus lässt sich sogar jeder Block separat ansteuern und die Leuchtfront ganz individuell gestalten. Du kannst deiner Kreativität also freien Lauf lassen. Außerdem verfügt das 307 über ein integriertes Mikrofon, womit sich Schall sogar visuell wiedergeben lässt.

Wie das Ganze aussieht, haben sich die Kollegen von NewGadgets auf der Computex 2018 angeschaut.

Weitere technische Details

Ansonsten bietet das Gehäuse über sein I/O-Panel nicht nur zwei USB 3.0-Ports sowie eine Audiobuchse, sondern auch eine USB 3.1 Gen 2 Type-C-Schnittstelle.

Platztechnisch können im 307 ATX-Systeme mit bis zu 16 cm hohem CPU-Kühler verbaut werden. Darüber hinaus bietet das 307 Platz für zwei 3,5- und zwei 2,5-Zoll-Laufwerke sowie eine Grafikkarte bis zu 35 cm.

Gekühlt wird das Gehäuse ausschließlich über sechs 120mm Lüfter, welche seitlich oben und am Boden montiert werden können. Ein zusätzlicher Lüfter kann an der Rückwand angebracht werden.

Das InWin 307 kommt voraussichtlich Mitte Januar 2019 auf den Markt. Leider hat der Hersteller noch keine Angaben zum Preis gemacht.

Unfassbar gut oder? Was sagst du zum 307?