Hardware News

Gamer baut sich ultimativen Gaming-Stuhl für 26.000 Euro

Gamer und YouTuber Lewis Hilsenteger baut sich für schlappe 26.000 Euro den ultimativen Gaming-Stuhl. Am besten schon mal Taschentücher bereithalten!

Kaum zu glauben aber wirklich wahr. Das was sich Gamer und YouTuber Lewis Hilsenteger alias Unbox Therapy hier gebaut hat, kann man wohl als die Vollendung bzw. den feuchten Traum aller Gamer bezeichnen.

Mit einem Budget von 30.000 US-Dollar, also schlappe 26.000 Euro und ein paar zerquetschte, baute sich Hilsenteger seinen ultimativen Gaming-Chair. Dieser besteht aus einem Zero Gravity Reclining Workstation Game Chair von Imperatorworks, einem Xidax Gaming PC mit monströsen Specs, ein 43-Zoll-UHD Monitor mit 4k sowie zwei Seitenmonitore.

Allein das Setup des Gaming-PC dürfte bei dem ein oder anderen bereits für Schnappatmung sorgen. In einem Phanteks Enthoo Elite Case sind unter anderem ein ASUS ROG Rampage VI Extreme mit Intel X299 Chipsatz verbaut.

Auf dem Sockel aufgesetzt wurde eine Intel Core i9-7980XE CPU, welche auf 4.6GHz aufgebohrt wurde. Für die passende Grafikpower sorgen zwei ASUS ROG STRIX GeForce GTX 1080 TI OC Edition und 128GB G.SKILL DDR4 mit 3200Mhz für genügend Arbeitsspeicher.

Damit er neben Fortnite auch noch was anständiges zocken kann, hat er mit einer Intel Optane SSD 480GB PCIE sowie zwei Western Digital 6TB Black RAID 0 Festplatten, genügend Speicherkapazität am Start. Gekühlt wird das System durch eine nicht näher benannte, aber wohl selbstgebaute Wasserkühlung.

Und weil man ja selbst nichts für das ganze Zeug bezahlt – die Finanzierung lief nämlich ausschließlich über Sponsoren – hat er auch gleich noch eine Playstation 4 an das System angeschlossen. Man gönnt sich ja sonst nix.

So und jetzt entschuldige mich bitte, ich muss mal grad das Höschen wechseln.

In der Zeit kannst du mir ja mal in die Kommentare schreiben, wie du dir deinen perfekten Gaming-Chair vorstellst.